Was ist beim Umstieg auf Naturkosmetik zu beachten

Wie kann die Haut reagieren beim Umstieg auf Naturkosmetik

Details

Datum

11 January 2021

Lesezeit

5

Thema

Gesundheit
Share this article
, oder

Der Umstieg auf Naturkosmetik sollte langsam sein. Die Haut braucht eventuell eine Umstellungszeit, dies hängt von folgenden Faktoren ab: das momentane Hautbild, welche Pflege zuvor verwendet wurde, die momentane Situation im Alltag. Prinzipiell kann jede Haut sensibel auf Umstellung reagieren; sich trocken anfühlen, spannen, kribbeln oder sogar jucken. Die Ursache sind die geschwächten Hautbarrieren, verwöhnte Tastkörperchen und Ablagerungen nach Verwendung einer konventionellen Kosmetik.
Wenn dies der Fall ist, braucht die Haut bei der Umstellung auf eine gute Naturkosmetik eine Erholungspause. Nicht zuviel verschiedene Inhaltsstoffe, nicht zuviel Produkte verschiedener Firmen sondern ... "eine Kur für Ihre Haut". Ich empfehle eine sanfte Reinigung mit Reispuder (bindet die Toxine, beruhigt die Tastkörperchen, lässt die Haut wieder atmen), danach ein Hydrolat als Feuchtigkeitsspender und ein gesundes Fett wie Sheabutter oder Kokosöl.. zum Aufbau der Lipide und Tastkörperchen. Dies sollte aber nicht länger als 2 Wochen dauern, dann wäre ein sanfter Umstieg auf eine Tagespflege wichtig. Gerne berate ich Sie dabei. Eine Behandlung oder Kur für sensible Haut in meinem Naturkosmetik-Studio wäre sehr empfehlenswert.

Weitere
Artikel

Was ist ganzheitliche Naturkosmetik
Naturkosmetik
Was ist ganzheitliche Naturkosmetik
Wie genau unterscheidet sich Naturkosmetik von "normaler" Kosmetik
Kosmetik
Wie genau unterscheidet sich Naturkosmetik von "normaler" Kosmetik