Sonne & Haut - So bereiten Sie ihre Haut auf den Sommer vor!

Die Sonne - unsere Quelle des Lebens!
Raus in die Sonne - Nutzen Sie im Frühling jeden Sonnenstrahl aus!

Details

Datum

01 May 2021

Lesezeit

10 Min

Thema

Sonne & Haut
Artikel teilen
, oder

Genießen Sie die tägliche Bewegung an der frischen Luft - vor allem bei Sonnenschein. So fördern Sie die Eigenbräune und die Bildung von Vitamin D.

Gerade die Frühlingssonne ist für die Bildung einer gesunden Eigenbräune sehr hilfreich:
Die UV-Strahlen dringen durch die Lichtschwiele in die Haut ein und es kommt zur Bildung des Pigments Melanin, das sich als „Schutzkappe“ über den Zellkern legt - die Haut wird braun. Die Melaninproduktion des Körpers braucht den Impuls der Sonne, um eine gesunde gleichmäßige Eigenbräune zu bilden. Dies ist ein perfekter Eigenschutz vor starken Sonnenstrahlen!

Verwenden Sie eine Sonnenschutzpflege mit hohem Lichtschutzfaktor schon zu Beginn der Sonnensaison, wird dieser Trainingseffekt unterdrückt und die Bildung von Vitamin D gehemmt.

Auf die Dosis kommt es an

Ein eigenverantwortliches Verhalten im Umgang mit den Sonnenstrahlen ist äußerst wichtig. Wenn Sie in die Berge gehen oder an das Meer fahren, kann es sein, dass manche Hauttypen mehr Schutz brauchen und der Schutz der Eigenbräune nicht ausreicht. Da ist kurzfristig auch eine Sonnenschutzcreme mit höherem Lichtschutzfaktor notwendig.

Die „richtige“ Dosis ist individuell und hängt vom Hauttyp und der Gewöhnung ab. Stundenlange Sonnenbäder können zu Sonnenbrand und Sonnenstich führen und auf Dauer schädlich für die Haut sein. Die Forschung sagt, dass wiederholte Sonnenbrände sowohl das Risiko für dunklen Hautkrebs (Melanom) als auch hellen Hautkrebs (Basaliom) erhöhen. Aus diesem Grund ist es wichtig, im Sommer die Mittagssonne zu meiden und sich durch entsprechende Kleidung und eine Kopfbedeckung vor einer Überdosis an UV-Strahlen zu schützen.

Wie schon erwähnt ist die Empfehlung, stets Sonnenschutzcremen mit hohem Lichtschutzfaktor aufzutragen, nicht sinnvoll. Die toxische Belastung durch den Gebrauch von herkömmlichen Sonnenprodukten mit chemischem Sonnenfilter, chemischer Konservierung und Duftstoffen vermindert die Widerstandskraft der Haut. Es kann zu Sonnenallergien, Hautirritationen wie Rötungen, Schwellungen, Pusteln bis hin zur Bildung der sogenannten „Mallorca-Akne“ kommen. Manche Sonnenschutzcremen liegen wie ein Film auf der Haut und beeinträchtigen die Hautatmung und sie wird mit der Zeit immer sensibler.
Außerdem entwickelt die Haut nicht die notwendige Eigenbräune, welche eine gesunde Pigmentierung fördern würde. Den besten und natürlichsten Sonnenschutz bildet die Haut selbst - die eigene Bräune!

Natürliche Sonnenprodukte von ambient …

Die Sonnenprodukte von ambient fördern die gesunde Pigmentierung und liefern der Haut sämtliche Nährstoffe sowie die Feuchtigkeit, die sie in der Sonne braucht.
Reinigen Sie die Haut vor der Sonnenpflege gründlich und verwenden Sie dann eines der 100 % natürlichen Sonnenschutz-Produkte von ambient. Seien Sie in den ersten Stunden besonders vorsichtig, halten Sie sich mehr im Schatten auf und lassen Sie die Haut langsam bräunen. Cremen sie regelmäßig nach und achten Sie vor allem anfangs darauf, keinen Sonnenbrand zu bekommen! So erreichen Sie eine gesunde Bräune und damit einen hohen Selbstschutz - selbst bei heller und empfindlicher Haut.

Gerne berate ich Sie persönlich bei der Auswahl und Anwendung der richtigen Pflegeprodukte.
Reine Naturprodukte unterstützen diese Wechselwirkung auf sanfte und nachhaltige Weise.

Schutz & Pflegecreme für Gesicht und Körper: Zur täglichen Pflege und als perfekter Sonnenschutz. Schutzfaktor 6 (nach Colipa). Durch die Unterstützung des hauteigenen Selbstschutzes, ist die Schutzwirkung bei sorgfältiger Anwendung jedoch wesentlich höher.
Die Creme ist frei von hautschädigenden chemischen Sonnenfiltern. Auch bei besonders sensibler Haut perfekt verträglich; auch als After-Sun sehr wirksam.
Nähere Infos im Onlineshop

Gesunde-Bräune-Öl: Herrliches Körperöl während und nach dem Sonnenbad! Macht die Haut geschmeidig. Vermindert Feuchtigkeitsverlust sowie Hautalterung durch die Sonne. Bietet allerdings keinen nennenswerten Sonnenschutz-Faktor, daher nicht als Sonnenschutz für helle oder empfindliche Haut geeignet! Mit diesem Öl hält Ihre Bräune länger und wird schöner.
Nähere Infos im Onlineshop

Fluid Amethyst: Mobilisiert das in Hautflecken angesammelte Melanin. Erfrischt den Teint und verleiht ein jugendlicheres, gesünderes Aussehen. Wirkt vorzeitiger Alterung und Couperose entgegen.
Nähere Infos im Onlineshop

Die Sonne regt die Bildung von VITAMIN D an

VITAMIN D - unser Sonnenvitamin - ist enorm wichtig für unser Immunsystem und verantwortlich für einen gesunden Knochenbau.
Ab März ist der Einfallswinkel schon so hoch, dass der Körper mit Hilfe der Sonnenstrahlen das Vitamin D über die Haut wieder selbst bilden kann. Die ideale Zeit dafür ist im Frühling zwischen 11 und 15 Uhr.
Also heißt es ab sofort: Jeden Sonnenstrahl ausnutzen!
Damit Ihr Körper auch die Vitamin-Speicher so richtig auftanken kann, sollten wenigstens das Gesicht und beide Unterarme unbedeckt der Sonne ausgesetzt werden. Machen Sie mit hochgekrempelten Ärmeln einen kleinen Spaziergang. Schon 15 Minuten pro Tag reichen aus, um die Vitamin D-Produktion anzukurbeln.

*Frühlingsgefühle … *****

Sonnenstrahlen wirken durch die Haut auch auf unsere Psyche und sind für die oft zitierten Frühlingsgefühle verantwortlich. Durch die Bildung des Glückshormons Seratonin bringt die Sonne Licht und Wärme in unser Gemüt, hebt die Stimmung und macht uns wieder unternehmungslustiger… das wünsche ich Ihnen von Herzen :-)

Ihre,
Sabine Forster

Weitere
Artikel

Was ist ganzheitliche Naturkosmetik
Naturkosmetik
Was ist ganzheitliche Naturkosmetik
Was ist beim Umstieg auf Naturkosmetik zu beachten
Gesundheit
Was ist beim Umstieg auf Naturkosmetik zu beachten
Wie genau unterscheidet sich Naturkosmetik von "normaler" Kosmetik
Kosmetik
Wie genau unterscheidet sich Naturkosmetik von "normaler" Kosmetik